DIY: Sonnenhut mit Pompoms verzieren

Pompoms versprühen Sommerlaune und ganz viel Spaß!

Heute zeige ich euch ein super einfaches und günstiges DIY-Projekt: Einen Sonnenhut mit Pompoms verzieren. Pompoms oder auch Bommeln sind zurzeit total angesagt und vermehrt an luftigen Kleidern, Schuhen oder Taschen zu finden.
Pompoms muss man aber nicht unbedingt kaufen, man kann sie auch selber basteln. Pompoms zu basteln ist nämlich super einfach und macht auch noch super viel Spaß. Das Tolle daran ist: ihr könnt alte Kleidung upcyceln, ihr könnte die Pompoms auf alte Strandtaschen, Sonnenhüte oder Sandalen kleben. In Sachen Pompoms verzieren sind euren Fantasien also keine Grenzen gesetzt.

Fashion – DIY Anleitung: Sonnenhut mit

Pompoms verzieren

Material:

  • Baumwollgarn – 3 verschiedene Farben (Grau, Rosa und Beere)
  • Pompom Maker / alternativ ein Stück Pappe
  • Schere, Bastelkleber ( Sekundenkleber)
  • Ein Sonnenhut
Für mein DIY-Tutorial habe ich insgesamt 6 Pompoms verwendet. Mit dem gelben Pompom Maker habe ich: 1 in grau, 1 in rosa und 1 in beere und mit dem blauen Pompom Maker: 1 in beere und 2 in rosa, gebastelt.

So geht’s:

  1. Mit einen Pompom Maker könnt ihr ganz einfach und schnell Pompoms basteln. Ich habe meinem auf Amazon für 7 Euro entdeckt. Die Packung enthält 4 verschiedene Größen. Für mein DIY-Projekt habe ich aber nur die zwei kleinsten Größen genommen. Ihr könnt natürlich auch größere Pompoms herstellen. Was z.B., auch sehr schön aussieht sind viele kleine Pompoms, die man auf seinen Sonnenhut klebt.
  2. Natürlich könnt ihr eure Pompoms auch mit einem Stück Pappe oder einer Gabel herstellen. Hier habe ich eine Anleitung für euch verlinkt.
  3. Anleitung mit POMPOM MAKER: Legt euren Pompom Maker vor euch hin und klappt die beiden Enden aus, jetzt beginnt ihr, eine Seite mit der Wolle zu umwickeln.
  4. Im nächsten Schritt klappt ihr die umwickelte Seite wieder ein und beginnt die andere Seite mit Wolle zu umwickeln. Auch diese Seite wird anschließend wieder eingeklappt.
  5. Schneidet jetzt entlang der Vertiefung die gesamte Wolle auf. Mit ein Stück extra Faden wird nun der Pompom fest zusammen geknotet.
  6. Nun können die Seitenteile aufgeklappt und das Mittelstück entfernt werden.
  7. Mit der Schere kann man den Pompom noch etwas in Form schneiden. Fertig ist euer Pompom. Ist doch super einfach?

Was kann ich nun mit den Pompoms verzieren?

Wie ich z.B. : Einen Strohhut. Für den Sonnenhut habe ich meine Pompoms mit Bastel- und etwas Sekundenkleber aufgeklebt. Jetzt muss der Sonnenhut nur noch für eine Stunde trocken, dann kann man ihn auch schon im Strandbad tragen.

*

Wie gefällt euch der Sonnenhut mit Pompoms? Habt ihr schon selbst Pompoms gebastelt? Und wenn ja, habt ihr eure Kleidung auch schon einmal damit verziert?

Liebste Grüße

 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Link. Bei Kauf erhalte ich eine kleine Provision.

5 Comments

  1. 1

    Liebe Martina,

    Dein Hut ist toll geworden! :-)
    Ich hab mir schon mal überlegt, ob ich mir nicht Bommeln für meine Sneaker bastel. Bislang war ich zu faul… Aber es ist wirklich so einfach und effektiv.
    Schöner Beitrag :-)

    Habe einen schönen Tag und liebe Grüße,

    Tabea
    http://tabsstyle.com

  2. 2
  3. 3

    Liebe Martina, eine wirklich supersüße Idee. Ich kann mich noch erinnern, als ich im Kindergarten alles mit Pommeln verziert hatte, sobald wir dort gelernt hatten, wie das geht und diesen Sommer geht ja nichts ohne die bunten Verzierungen. Wirklich ein tolles DIY, vielen Dank dafür. Ich wünsche dir einen fabelhaften Start ins Wochenende, allerliebste Grüße aus Düsseldorf, x S.Mirli!
    http://www.mirlime.com

  4. 4
  5. 5

    Hi liebe Martina! :)
    Das ist echt eine super tolle DIY Idee. Und echt schnell und einfach umzusetzen. Da in Hamburg wohl kein Sommer mehr kommt, merke ich mir das gleich für das nächste Jahr vor.
    Viele liebe Grüße, Leni
    http://www.theblondejourney.com/
    PS: Hab noch ein schönes Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

You May Also Like