Bella Italia!


Rom – die ewige Stadt, einer der Orte, an die ich schon immer einmal reisen wollte. Über Ostern sind zwar die Flüge nach Rom nicht gerade am günstigsten, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Unser Hotel (Rose Garden Palace) lag ziemlich zentral, sodass wir alle wichtigen Sehenswürdigkeiten auch zu Fuß erreichen konnten. Am ersten Tag sind wir mit der Metro zum Kolosseum gefahren und haben uns anschließend das Forum Romanum, den Palatin und das Pantheon angesehen. Der Romapass hat sich dabei als sehr gute Investition erwiesen. Dieser gilt drei Tage und dabei sind die ersten zwei Eintritte frei, somit konnten wir uns die lange Warteschlangen vor dem Kolosseum und dem Forum Romanum sparen. Auch für alle weiteren Sehenswürdigkeiten oder Museen erhält man ermäßigten Eintritt und auch alle öffentlichen Verkehrsmittel kann man in den drei Tagen kostenlos benutzen.

Am Ende des ersten Tages war ich richtig, richtig müde. Und wir beide hatten einen solchen Muskelkater in den Beinen, weshalb wir auch beschlossen, den zweiten Tag etwas ruhiger anzugehen. Das Vatikanmuseum, die sixtinische Kapelle und der Petersdom sind ganz besondere Sehenswürdigkeiten. Besonderes die sixtinische Kapelle mit ihren atemberaubenden Gemälden. Leider sind diese Orte auch ziemlich überlaufen, sodass man die magische Atmosphäre nicht besonders genießen kann. In den Petersdom sind wir erst gar nicht hineingegangen, die Warteschlange war uns einfach zu lange.

In den nächsten zwei Tagen haben wir uns die Bäder von Caracalla, den Circus Maximus, den Trevi-Brunnen, die alte Stadtmauer mit dem dazugehörigen Museum und das Nationalmuseum angesehen. Das Wetter war schön frühlingshaft, optimal für eine Städtereise. Und lecker gegessen haben wir auch, schon allein dafür hat es sich gelohnt, Rom einmal zu besuchen. Beinahe an jeder Ecke gibt es diese netten und leckeren italienischen Restaurants, mittags konnten wir sogar draußen essen. Leckere Pasta mit Meeresfrüchten oder ein saftiges Filetsteak mit einem köstlichen Hauswein gibt es in der Le Bistro Lounge Bar. Toll Steak essen war wir auch im Girarrosto Toscano. Das beste Tiramisu, das ich je gegessen habe, gab es in unserem Hotelrestaurant. ;)


Rome – the eternal city, one of the places which I have always wanted to travel to. Although the flights to Rome are not exactly cheap around Easter, it has definitely paid off. Our Hotel (Rose Garden Palace) was pretty central, so that we could reach all the major attractions by foot. On the first day, we took the metro to the Coliseum and then we visited the Roman Forum, the Palatine Hill and the Pantheon. The Roma Pass proved to be a very good investment. It is valid for three days and the first two admissions are free, so we were able to spare ourselves the long queues in front of the Colosseum and the Forum. Also for all the other monuments and museums, we obtained reduced admission and we could use all public transportation for free during the three days.

At the end of the first day I was really, really tired. And we both had extremely sore legs, which is why we decided to take the second day a little easier. The Vatican Museum, the Sistine Chapel and St. Peter’s are very special attractions. Particularly the Sistine Chapel with its stunning paintings. Unfortunately, these places are also quite crowded, so you may not particularly get the chance to enjoy the magical atmosphere. At St. Peter’s, we did not even go inside the cathedral, that queue was just too long.

Over the next two days, we visited the Baths of Caracalla, the Circus Maximus, the Trevi Fountain, the old city wall with the appendant museum and the National Museum. The weather was spring-like, ideal for a city break. And we ate delicious meals, for those alone it was worth it to visit Rome. Almost at every corner, there are these nice and delicious Italian restaurants, at lunchtime we could even eat outside. Delicious pasta with seafood or a succulent fillet steak with a delicious house wine is available at Le Bistro Lounge Bar. A great steak meal we had at Girarrosto Toscano. The best tiramisu I have ever eaten, I got in our hotel’s restaurant.

xoxo Martina

 

 

 

18 Comments

  1. 1
  2. 2
  3. 3

    Deine Fotos sind schön geworden. Ich war noch nie in Rom, allerdings in Wien. Ich bin sehr überrascht, wie ähnlich sich die Gebäude sehen. Mir hats Wien sehr gefallen und du hast mir jetzt Hunger auf Rom gemacht :) lg. Martina

  4. 4

    Liebe Martina,
    sehr toller Post und wunderschöne Bilder. Meine Cousine Janina und ich waren im Februar auch in Rom und es hat uns unfassbar gut gefallen. Vor Allem von Ladureé war ich sehr begeistert, da ich ein Macarons-Opfer bin:) Schau gerne mal bei uns vorbei, wenn du wissen willst, was wir so erlebt haben!
    Viele liebe Grüße,
    Franzi
    http://kaffeeclutch.blogspot.de/

  5. 5
  6. 6

    Rom ist so eine traumhafte Stadt, ich will auch bald mal wieder hin. Das letzte Mal ist schon viiiel zu lange her und wenn ich mir deine tollen Bilder und Impressionen so anschau, will ich sofort einen Flug buchen. Schön, dass du so eine tolle Zeit dort hattest und sie mit uns teilst. Danke dir dafür und ich wünsche dir noch ein wundervolles Wochenede du Hübsche, alles Liebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

  7. 7
  8. 8

    Oh mein Gott, wie traumhaft!! <3 Mit dem ganzen Grün und dem blauen Himmel sieht es ja schon fast ein wenig wie Sommer aus hihi :) Ich muss auch bald mal wieder nach Italien! Rom steht auch ganz oben auf meiner Liste.. Einen schönen Sonntag wünsche ich dir noch <3
    Küsschen!
    Alissa
    http://www.alissaloves.de

  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17

    Liebe Martina, Rom ist eine wundervolle Stadt das stimmt und auch meine Hauptstadt :-) ich komme aus Südtirol und kenne Rom sehr gut :-) übrigens hast du tolle Bilder gemacht, dein ganzer Blog ist zauberhaft…vielleicht kommst du mich ja auch mal auf meinen Blog besuchen, falls du Lust hast, würde mich über deinen Besuch seeehrr freuen (http://www.isabelsbackblog.com) bis dahin alles Liebe Isa

  18. 18

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

You May Also Like